Neues aus der Skivereinigung – Dezember 2016

Liebe Skifreunde,

die ersten Ski Reise dieses Winters liegt nun hinter uns und die gesamte Truppe hatte viel Spaß auf dem Stubaier Gletscher. Wenn die weiteren Fahrten der Skivereinigung genauso problemlos und spaßig ablaufen, dann haben unsere Fahrten- und Übungsleiter alles richtig gemacht. Hoffen wir auf viel Schnee und blauen Himmel, denn bereits am 1. Weihnachtstag fährt der nächste ausgebuchte Reisebus zum Kronplatz nach Südtirol. Die Fahrtenleiterin Annika „arbeitet derzeit Tag und Nacht“, um ein tolles Programm auf die Beine zu stellen.

Die Ausbildung auf dem Stubaier Gletscher war wieder einmal sehr erfolgreich für die Skivereinigung, denn alle unsere drei Anwärter haben die schwierigen Prüfungen gemeistert und dürfen sich nun DSV Ski Instruktor nennen. Herzlichen Glückwunsch Annika, Anna-Lisa und Jan-Fabian !!! Alle Fahrten- und Übungsleiter begrüßen euch im Team und wünschen euch viel Erfolg bei den nächsten Fahrten.

Da der nächste Newsletter erst im Januar erscheint, wünsche ich euch jetzt schon eine schöne Vorweihnachtszeit und ruhige, stressfreie Weihnachten. Zum Jahreswechsel lasst es auch einmal richtig krachen und feiert ordentlich.

Euer Stefan Mest

Erste Ski Fahrt der neuen Wintersaison

Unsere Fahrtenleiterin Uschi blickte am Freitag, 18. November 2016 in viele erwartungsfrohe Gesichter, als wir pünktlich um 19.00 Uhr mit dem Bus in Lübeck abfuhren. Nach einer lustigen Begrüßungsrede war erst einmal Party angesagt. Viele haben sich seit Monaten nicht mehr gesehen und man freute sich auch über neue Skifreunde. Um 24.00 Uhr wurden dann noch zwei Geburtstagsständchen gesungen und wir schliefen in unseren Sitzen gemütlich ein. Nach nur 12 ½ Stunden Fahrzeit parkte der Bus bereits auf dem Hof vor unserem Sporthotel Brugger in Fulpmes und wir konnten frühstücken gehen. Danach zogen wir uns um und es ging bereits auf den Berg zum Skifahren.

Uns erwarteten gute Schneeverhältnisse. Trotz einer Föhnlage, die uns mit Sturm und wärmeren Temperaturen bis in einer Höhe von 3100 m überraschte, waren alle Pisten bestens präpariert. Auf dem Stubaier Gletscher findet man für alle Schwierigkeitsgrade gute Pisten vor. Man kann Steilhänge mit Kurzschwung bewältigen oder auf breiten Pisten carven. Es gibt lange Abfahrten, die die Kondition beanspruchen oder auch kurze anspruchsvolle Strecken. Es ist für jeden etwas dabei. Die große Gruppe, die von mir begleitet wurde, „wollte sogar freiwillig“ auf den Übungshang und bei fiesem eisigen Wind mehrere Übungen absolvieren.

An den Abenden wurde im Hotel Karten gespielt oder es wurden die Werwölfe gesucht……es wurde nach rockiger Musik getanzt ……und einmal hatten die Teilnehmer mittels Pantomime Begriffe darzustellen oder mussten sogar singen.

Leider musste ein Skitag aufgrund des Sturmes ausfallen, so dass wir uns zum Bummeln nach Innsbruck aufmachten. Mit der Schmalspurbahn fuhren wir gemütlich in 45 min. bis in die Innenstadt und konnten die Stadt genießen. Leider konnten wir die gesamte Woche nicht ein einziges Mal die Sonne genießen, da der Himmel durchgehend bedeckt war. Aber unsere gute Stimmung wurde dadurch nicht beeinträchtigt.

Nächster Termin für den Skifahrer Stammtisch

Am 6. Januar treffen wir uns ab 19.00 Uhr in der Sportgaststätte ANPFIFF in der Possehlstraße in Lübeck. Dort kann man sich in gemütlicher Runde bei leckerem Essen über die vielen Skireisen austauschen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Drei neue DSV Ski Instruktoren bei der Skivereinigung

Annika, Anna-Lisa und Jan –Fabian war der Erfolg deutlich anzusehen, als sie kurz vor Abfahrt des Busses vom Stubaier Gletscher in die Hotelhalle kamen, denn sie hatten den anstrengenden Lehrgang bestanden. Während der gesamten Skiwoche mussten unsere drei jungen Lehrgangsteilnehmer sowohl vor dem Abendessen als auch nach dem Abendessen im Lehrsaal Theorie büffeln, damit die Klausur erfolgreich geschrieben werden konnte.

Als zusätzliche Aufgabe wurde den angehenden DSV Ski Instruktoren noch eine Lehrprobe auferlegt. Hierbei erhält jeder ein Ausbildungsthema, welches am Folgetag durchgeführt wird. Es muss der Hang ausgesucht und die Ausbildungsstunde konzipiert werden. Und schlafen muss man ja auch noch. Die Bundesausbilder vom DSV erwarten auch am Hang ein angemessenes skifahrerisches Niveau. Ob Buckelpiste, Steilhang, Tiefschnee oder schnelle Kurven, alles muss dem scharfen Blick der Ausbilder standhalten.

Ganz nebenbei mussten sich die beiden Ausbilder auch noch um weitere Übungsleiter der Skivereinigung kümmern, die ihre Lizenz verlängern lassen wollten. Hier stand die Kurvensteuerung und die Position auf dem Ski im Vordergrund, denn es wollen sich alle immer ein wenig verbessern.

Die nächsten Termine

Skifahrten

25. Dezember 2016 = Busfahrt nach Stegen ins Skigebiet am Kronplatz

6. Januar 2017 = Zugfahrt nach Leogang ins Skigebiet Saalbach / Hinterglemm

20. Januar 2017 = Busfahrt nach Soraga / Fassatal in viele Skigebiete der Dolomiten

20. Januar 2017 = Zugfahrt nach St. Johann / Alpendorf ins Skigebiet Flachau / Wagrain

27. Januar 2017 = Busfahrt nach Soraga / Fassatal in viele Skigebiete der Dolomiten

10. Februar 2017 = Busfahrt nach Stegen ins Skigebiet am Kronplatz

3. März 2017 = Zugfahrt nach Schruns ins Skigebiet Montafon

23. März 2017 = Wochenendfahrt nach Oberstdorf mit dem Zug

7. April 2017 = Busfahrt nach Stegen ins Skigebiet am Kronplatz

7. April 2017 = Busfahrt nach Kals / Matrei ins Skigebiet am Großglockner

Skigymnastik

Dienstags:         18.30 Uhr Sporthalle Lutherschule

20.00 Uhr Sporthalle Julius-Leber-Schule

Donnerstags:    20.00 Uhr kleine Sporthalle Klosterhof-Schule

Skifahrer-Stammtisch in der Sportgaststätte Anpfiff in der Possehlstraße

6. Januar 2017 – 19.00 Uhr

3. Februar 2017 – 19.00 Uhr

3. März 2017 – 19.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar